Delmenhorster SK Logo

Delmenhorster Schachklub von 1931 e.V.

Stadtmeisterschaft 2018

Fortschrittstabelle: Stand nach der 9. Runde
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Punkte Buchh BuSumm
1. Lorenzen,Bjoern 1996 12w1 10s0 16/+ 5w1 2s½ 3w1 4w1 7/+ 9s1 7.5 44.5 331.5
1. Meyer,Thorsten 1991 1908 16s1 8w1 10s1 3s1 1w½ 7w1 5s½ 6w1 4w½ 7.5 43.0 332.5
3. Klattenhoff,Holge 1976 1942 6s1 5w1 7s1 2w0 4w1 1s0 9w1 8s1 12s1 7.0 44.0 335.0
4. Sturm,Tobias 2025 1934 14/= 14/= 12/+ 10w1 3s0 6w1 1s0 5w1 2s½ 5.5 45.0 321.0
5. Hurrle,Juergen 1628 17w1 3s0 11w1 1s0 8w1 12s1 2w½ 4s0 14s1 5.5 41.5 324.5
6. Schlueter,Ulrike 1405 1416 3w0 17s1 9w½ 11s½ 13w1 4s0 12w1 2s0 15w1 5.0 37.5 309.5
7. Vollmer,Andreas 1765 1762 11w1 9s1 3w0 8s½ 10w1 2s0 13s1 1/- 4.5 43.0 315.0
8. Ungar,Benedict,Dr 1711 1551 18/+ 2s0 14w1 7w½ 5s0 9s0 17w1 3w0 13s1 4.5 40.0 311.0
9. Wenke,Andrea 1796 1560 15s1 7w0 6s½ 12w0 11s1 8w1 3s0 14w1 1w0 4.5 39.5 317.0
10. Ahrens,Gunnar 1665 1666 13s1 1w1 2w0 4s0 7s0 11w0 15/= 15s1 17w1 4.5 37.0 306.5
11. Pralle,Thomas 1364 7s0 15w1 5s0 6w½ 9w0 10s1 14s½ 13w½ + 4.5 34.5 297.5
12. Riewe,Helmuth 1520 1s0 13w1 4/- 9s1 15w1 5w0 6s0 17s1 3w0 4.0 38.5 317.0
13. Gedecke,Richard 1278 10w0 12s0 18/+ 15w1 6s0 17s1 7w0 11s½ 8w0 3.5 32.5 294.5
14. Sturm,Dieter 1246 4/= 4/= 8s0 17/= 17/= 15s½ 11w½ 9s0 5w0 3.0 35.0 310.5
15. Theermann,Claudia 995 9w0 11s0 17w1 13s0 12s0 14w½ 10/= 10w0 6s0 2.0 31.5 291.5
16. Bockelmann,Niklas 1400 2w0 18/+ 1/- 1.0 33.5 113.5
17. Blech,Werner 1028 5s0 6w0 15s0 14/= 14/= 13w0 8s0 12w0 10s0 1.0 32.5 297.0
18. Remiskäufer 8/- 16/- 13/- 0.0 26.0 106.0

Die alljährlich vom Delmenhorster Schachklub ausgetragene Offene Delmenhorster Stadtmeisterschaft musste in einem Stichkampf zwischen den punktgleichen Björn Lorenzen und Dr. Dr. Thorsten Meyer entschieden werden. In einem packenden Duell punktete Lorenzen im zweiten Durchgang mit Schwarz entscheidend, nachdem er sich im vorangegangenen Match drei Sekunden vor Ablauf seiner Zeit gerade mal hauchdünn in ein Remis retten konnte.

Wie er nach vollbrachter Tat verriet, hatte er damit einen lang gehegtes Ziel erreicht, nämlich nach fünf Vereinsmeisterschaften in der Zeit von 1990 bis 2000 auch einmal die Stadtmeisterschaft zu erringen und es damit seinem Vater Paul-Ingwer und seinem älterem Bruder Holger gleichzutun.

Mit diesem jüngsten Erfolg schraubt das Lorenzen-Schach-Dreigestirn
die Zahl der zusammen erkämpften Titel auf 26! Damit haben sie nicht nur sich ein grandioses Denkmal gesetzt, sondern seit Jahrzehnten auch Außerordentliches für den Schachsport in Delmenhorst geleistet.